RSS Feeds
Impressum
login

Artikel zur Kategorie: Walking


Geschrieben von Hedwig am Samstag, 10. September 2016

Beim diesjährigen Gemeindelauf in Niedertaufkirchen startete erstmals eine größere Gruppe von 11 Walkern des LG Mettenheim in die 6,4 km-Strecke. Eine etwas bergige, fast schattenlose Strecke, die zunächst einen leicht zu bewältigenden Eindruck vermittelt: "Blos da hint ume, den Buckel auffe, dann gehts eh bergab, a bissl durchs Maisfeld, dann samma scho wieda da." Das stimmt schon soweit, nur wurde diese Rechnung ohne die hochsommerliche Temperatur von gefühlten 30 - 35 Grad aufgestellt. Die Sonne leuchtete gnadenlos in die schattenlosen Senken der Niedertaufkirchener Umgebung und heizte Läufern und Walkern gewaltig ein. Nach dem Run auf die Getränke- und Verpflegungsstation waren die schattigen Plätze unter den großen Kastanienbäumen am Sportplatz sehr begehrt. 
Geschrieben von Hedwig am Sonntag, 31. Juli 2016

Beim heutigen Longwalk führte uns Irmgard rund um Jettenbach. Ausgehend von der Wehranlage Jettenbach (die eigentlich zur Gemeinde Aschau gehört)walkten wir entlang der Fischtreppe und der Booteinstiegstelle in den Ort Jettenbach. Durch abgelegene, stille Wege kamen wir wieder zum Inn. Nach einem kurzen Boxenstop machten wir uns nochmal auf entlang des Inn Richtung Hausing bis Erasmus und am Kanal zurück zur Wehranlage. Unterwegs wurden wild wachsende Kräuter studiert, Hausmittel ausgetauscht und über Gott und die Welt geplaudert. Gerade noch rechtzeitig erreichten wir fast trockenen Fußes die Autos. Den könenden Abschluß bot uns das Steakhaus in Jettenbach mit kulinarischen Köstlichkeiten. Mir läuft jetzt noch das Wasser im Mund zusammen. (Hedi)
Geschrieben von Hedwig am Sonntag, 10. Juli 2016

Am Waldsee, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen...

Meinen diesjährigen Ultra wollte ich im Rahmen einer Benefizveranstaltung absolvieren. Somit hatte ich mir zum Ziel gesetzt, den Waldsee in Kirchdorf am Inn 25 mal für die Waisenkinder in Uganda zu umrunden. Die 2km Runde verlief schön im Schatten. Im Start-/Zielbereich wartete ausreichend Verpflegung wie z.B. Kuchen und Melone auf Abnehmer. Auf halber Strecke war eine Wasserstation aufgebaut. Vormittags waren viele Schulklassen und Kindergartengruppen unterwegs. Nach jeder Runde wurde die Startkarte abgezeichnet. Bei Runde 18 und 25 wurde ich von Gudrun begleitet. In Runden 21 stand plötzlich ein Fuchs vor mir. Ich weiß jetzt gar nicht, wer mehr erschrocken ist... Besonders schön war die Motivation der Veranstalter. Fast jede Runde wurde mit runtergezählt. Nächstes Jahr gerne wieder. Sandra

Geschrieben von Hedwig am Sonntag, 05. Juni 2016

Auf ein langes Wochenende nach Roding zur NW EM:

9 LGler machten sich auf den Weg nach Roding um an der NW EM/DM teilzunehmen. Der 3.3km Rundkurs verlief durch den Wald und durchs Bierzelt. Leider fehlte im Zelt das Publikum. Gleich zu Beginn wartete eine heftige Steigung die das 237 Teilnehmer starke Feld gleich mal entzerrte. Dann ging es weiter durch den hügeligen Wald. 20 Kampfrichter achteten auf die richtige NW Technik. Fehler wurden mit einer Zeitstrafe belegt. Wir blieben davon verschont. Im Ziel wartete dann das Maskottchen der Veranstaltung, die Maxi-Maus und natürlich eine Medaille und alkoholfreies Bier. Leider reiste Patricia vor der Siegerehrung ab. Deshalb durfte Hedi die Siegerehrung für den 3.AK Platz über sich ergehen lassen. Herzlichen Glückwunsch Patricia. Unser Mixed-Team wurde 13. Alles in Allem eine gelunge, bestens organisierte Veranstaltung. Nächstes Jahr gerne wieder! Sandra

Dem Bericht von Sandra kann ich mich nur anschließen! Vielleicht können wir noch weitere Walker für diese lohnenswerte Veranstaltung begeistern (19./20. Mai 2017)! Herzlichen Glückwunsch Patricia zur  drittbesten deutschen NordicWalkerin der AK 30.  Hedi
Geschrieben von Hedwig am Sonntag, 29. Mai 2016

Einmal Ampfing - Zangberg - Salut. Das hört sich nicht unbedingt weit an, am Ende waren es dann doch 14 km. Bei km 8 hieß es: "Für Pizza ist es noch zu früh", deshalb wurde noch ein Schlenker mehr eingeschlagen und es kamen 14 km zusammen. Nicht nur nach meinem Empfinden waren dies 14 wunderschöne Kilometer in abgeschiedene Ecken Zangbergs. Die Einwohner der versteckten Weiler waren sichtlich verwundert über die rote LG-Präsenz. Einen herzlichen Dank an Erna für diesen schönen Longwalk. (Hedi)
Geschrieben von Hedwig am Sonntag, 10. April 2016

Der WEKO-Lauf ist ein jährliches Frühjahrsereignis schlechthin für die LG-Walker. Wir waren dieses Jahr mit 19 Teilnehmern vertreten, die die wunderschöne Strecke rund um den Rottauensee genossen. Auf einer kurzen Distanz trafen wir auf die später gestarteten Läufer, die wir mit Anfeuerungsrufen unterstützten. Am Ziel angekommen kann ich es kaum erwarten, die zurecht geschnittenen Hefekuchen zu verkosten. Nach 12 km schmeckt dieser besonders lecker! Ich freue mich schon auf nächstes Jahr und auf all die Walker, die ihre Aktivität nur auf wenige Events beschränken, wie S.K. (Hedi)
Geschrieben von Hedwig am Sonntag, 21. Februar 2016

Am ersten Longwalk dieses Jahres führte uns die Familie Weis rund um Neumarkt St. Veit. Durch den Stadtplatz in der uns bekannten Inn-Salzach-Bauweise ging es am Sportplatz vorbei an der Rott entlang nach Süden zur Ludwigshöhe. Immer wieder fanden wir dort die sogenannten Neuner-Kreuze, die an die Schlacht vom 24.04.1809 zwischen Österreichern, Franzosen und Bayern erinnern. Der kräftige Wind schob uns über das damalige Schlachtfeld. Vorbei an den Fischweihern und Gärten mit den ersten Schneeglöcken und Krokussen gelangten wir zum Kloster St.Veit. Die alten Stallungen und der alte brüchige Erdkeller der St. Veiter Brauerei ließen ein reges Treiben in vergangenen Zeiten erahnen. Der gedankliche Ausflug in die Vergangenheit hielt noch kurz am Schloss Adlstein an, das seit 2001 das Neumarkter Rathaus beherbergt. Spätestens am Stadtplatz kehrten wir wieder in die Gegenwart zurück und waren froh um das leckere griechische Essen im Fruhmann-Haus. Der Longwalk-Auftakt war wirklich gelungen, wir kamen alle zwar etwas durchgeblasen aber trocken am Ziel an. Ein herzliches Dankeschön für die interessante Tour an Brigitte und Werner Weis. (Bericht von Hedi)
Geschrieben von Hedwig am Sonntag, 24. Januar 2016

Der frühe Vogel sieht den Sonnenaufgang...

Bereits um 07.00 Uhr starteten Elisabeth und ich nach Gangkofen. Die veränderte Streckenführung brachte uns auf spiegelglatter Straße erst mal raus aus Gangkofen. Auch auf den Feldwegen wurde die Strecke nicht besser. Aber der wunderschöne Sonnenaufgang belohnte uns für das zusätzliche Handicap. Wie immer war die Strecke super ausgeschildert und sehr schön ausgesucht. Sandra

Der frühe Vogel kann mich mal......
sagten sich weitere 17 Walker unseres Vereins und starteten am hellichten Vormittag in die 10 km-Strecke des DVV in Gangkofen. Vom frühen Vogel vorgewarnt, wußten wir bereits was uns erwartete. Es war nun nicht mehr ganz so eisig, denn hin und wieder blitzte die Sonne durch. Kaum waren die neuesten Gerüchte und Nachrichen erzählt, die leckersten Rezepte ausgetauscht und die erfolgreichsten Diäten an die Frau gebracht, waren die 10 km auch schon geschafft. Der Auftakt in die neue Saison mit 19 hoch motivierten Walkern ist gut gelungen.
So ein Schlitzohr erschreckte uns zuletzt mit der Nachricht, wir hätten eine Stempelstelle übersehen und bekämen nun keinen Stempel in unser Wertungsheft... na ja, Roli Roli rallala Ende gut - alles gut! (Hedi)


68 Artikel (9 Seiten, 8 Artikel pro Seite)

» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa