RSS Feeds
Impressum
login

Artikel zum Thema: aktuelle News vom Walking


Thema durchsuchen:   

Artikel Übersicht | Thema auswählen ]


Geschrieben von Hedwig am Sonntag, 29. Mai 2016

Einmal Ampfing - Zangberg - Salut. Das hört sich nicht unbedingt weit an, am Ende waren es dann doch 14 km. Bei km 8 hieß es: "Für Pizza ist es noch zu früh", deshalb wurde noch ein Schlenker mehr eingeschlagen und es kamen 14 km zusammen. Nicht nur nach meinem Empfinden waren dies 14 wunderschöne Kilometer in abgeschiedene Ecken Zangbergs. Die Einwohner der versteckten Weiler waren sichtlich verwundert über die rote LG-Präsenz. Einen herzlichen Dank an Erna für diesen schönen Longwalk. (Hedi)
Geschrieben von Roland am Donnerstag, 05. Mai 2016

Bei leicht bedecktem Himmel und begleitet von einer frischen Brise fanden sich 11 LG'ler in Waging zum gemeinsamen Walk zusammen.

Um kurz nach 10 Uhr starteten wir auf den 10 Kilometer langen Rundweg. Wie jedes Jahr hatten die Wanderfreunde Waging e. V. auch heuer wieder eine etwas abgewandelte Strecke für Ihre Teilnehmer ausgewiesen. Der Rundkurs war sehr abwechslungsreich gestaltet und bot eine tolle Aussicht auf den Waginger See und die dahinter liegenden Chiemgauer Alpen. Mittlerweile konnte sich auch die Sonne durchringen und bescherte zur tollen Aussicht auch noch angenehme Temperaturen, so das die 10 Klometer wie im Flug vergingen. Bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee ließen wir unseren Walker-Cup ausklingen.

Fazit: Waging ist immer eine Reise wert und ich kann jedem nur empfehlen einmal mitzukommen.
Bericht: [Roland]
Geschrieben von Roland am Sonntag, 17. April 2016

Auch wenn das Wetter sich anfangs nicht von seiner besten Seite zeigte und alle Tendenzen in Richtung nasser Start und noch nässerem Ziel zeigten, folgten 13 wetterfeste Walker dem Aufruf von Rainer zum 6. Walkercup in Ebing. Als wir uns um 9:00 Uhr am Parkplatz der Ebinger Alm trafen kamen nur ein paar Tropfen vom Himmel, die sich aufgrund der zu bewässernden Fläche fast unbemerkt verteilten. So blieb es dann (zum Glück) auf der gesamten Strecke von knapp 14,5 Kilometern. 

Die von Rainer auserkorene Route führte uns in einer großen Schleife rund um Ebing. Selbst bei dem grau bedecktem Himmel zeigte sich die Schönheit unserer Region. Auf der ersten Hälfte sahen wir den Inn mit seinem beeindruckenden Steilufer, und die durch den mitgeführten Sand aufgehäuften Inseln. Nach dem der Rauschinger Berg (mit 16% Steigung) bezwungen war verlief die zweite Hälfte entlang dem Innkanal mit seinem befestigten Ufer und dem gut ausgebauten Wanderweg. 

Zurück am Start freuten wir uns schon auf die Einkehr in der Ebinger Alm. Hier endete unserer gemeinsamer Longwalk bei gutem Essen und netten Gesprächen. 

Vielen Dank an Rainer für die Organisation des schönen Longwalks. 
[Bericht: Roland]
Geschrieben von Hedwig am Sonntag, 10. April 2016

Der WEKO-Lauf ist ein jährliches Frühjahrsereignis schlechthin für die LG-Walker. Wir waren dieses Jahr mit 19 Teilnehmern vertreten, die die wunderschöne Strecke rund um den Rottauensee genossen. Auf einer kurzen Distanz trafen wir auf die später gestarteten Läufer, die wir mit Anfeuerungsrufen unterstützten. Am Ziel angekommen kann ich es kaum erwarten, die zurecht geschnittenen Hefekuchen zu verkosten. Nach 12 km schmeckt dieser besonders lecker! Ich freue mich schon auf nächstes Jahr und auf all die Walker, die ihre Aktivität nur auf wenige Events beschränken, wie S.K. (Hedi)
Geschrieben von Roland am Sonntag, 13. März 2016

Um 08:45 Uhr fuhren wir vom Parkplatz der Sparkasse Mühldorf gemeinsam Richtung Massing. Nach dem einsammeln unserer Startnummern ging es schon weiter Richtung Bauernmuseum und Start. Bei bedecktem Himmel gepaart mit vereinzelten Regentropfen wurden wir mit ein paar Aufwärmübungen auf unsere sportliche Aktivität vorbereitet. Um 9:50 Uhr war es soweit, der Startschuss fiel und 17 Walkerinnen und Walker des LG walkten in der insgesamt 61 Teilnehmer starken Gruppe entgegengesetzt der Läufer los. Die insgesamt 7,5 Kilometer lange Strecke wurde zum Vorjahr etwas modifiziert und führte uns über Wälder, Wiesen und 2 kleine Straßenabschnitte. Dabei entfielen die frisch gepflügten Äcker und Feldkanten. Insgesamt mussten ca. 102 Höhenmeter absolviert werden die sich in mehrere kleine Anstiege aufteilten. Am Ziel erwartete uns eine Verpflegung mit Tee, Äpfeln und Bananen. Aufgrund des kalten Windes ging es kurz nach dem Zieleinlauf zurück zum Hallenbad, wo wir unsere Urkunden in Empfang nahmen und den Walkercup mit Kaffee und Kuchen ausklingen ließen. Für 2017 ist für uns Walker ebenfalls eine Zeitnahme angedacht und es wird eventuell zwei Strecken zur Auswahl geben. Lassen wir uns überraschen...[Bericht: Roland]
Geschrieben von Hedwig am Sonntag, 21. Februar 2016

Am ersten Longwalk dieses Jahres führte uns die Familie Weis rund um Neumarkt St. Veit. Durch den Stadtplatz in der uns bekannten Inn-Salzach-Bauweise ging es am Sportplatz vorbei an der Rott entlang nach Süden zur Ludwigshöhe. Immer wieder fanden wir dort die sogenannten Neuner-Kreuze, die an die Schlacht vom 24.04.1809 zwischen Österreichern, Franzosen und Bayern erinnern. Der kräftige Wind schob uns über das damalige Schlachtfeld. Vorbei an den Fischweihern und Gärten mit den ersten Schneeglöcken und Krokussen gelangten wir zum Kloster St.Veit. Die alten Stallungen und der alte brüchige Erdkeller der St. Veiter Brauerei ließen ein reges Treiben in vergangenen Zeiten erahnen. Der gedankliche Ausflug in die Vergangenheit hielt noch kurz am Schloss Adlstein an, das seit 2001 das Neumarkter Rathaus beherbergt. Spätestens am Stadtplatz kehrten wir wieder in die Gegenwart zurück und waren froh um das leckere griechische Essen im Fruhmann-Haus. Der Longwalk-Auftakt war wirklich gelungen, wir kamen alle zwar etwas durchgeblasen aber trocken am Ziel an. Ein herzliches Dankeschön für die interessante Tour an Brigitte und Werner Weis. (Bericht von Hedi)
Geschrieben von Hedwig am Sonntag, 24. Januar 2016

Der frühe Vogel sieht den Sonnenaufgang...

Bereits um 07.00 Uhr starteten Elisabeth und ich nach Gangkofen. Die veränderte Streckenführung brachte uns auf spiegelglatter Straße erst mal raus aus Gangkofen. Auch auf den Feldwegen wurde die Strecke nicht besser. Aber der wunderschöne Sonnenaufgang belohnte uns für das zusätzliche Handicap. Wie immer war die Strecke super ausgeschildert und sehr schön ausgesucht. Sandra

Der frühe Vogel kann mich mal......
sagten sich weitere 17 Walker unseres Vereins und starteten am hellichten Vormittag in die 10 km-Strecke des DVV in Gangkofen. Vom frühen Vogel vorgewarnt, wußten wir bereits was uns erwartete. Es war nun nicht mehr ganz so eisig, denn hin und wieder blitzte die Sonne durch. Kaum waren die neuesten Gerüchte und Nachrichen erzählt, die leckersten Rezepte ausgetauscht und die erfolgreichsten Diäten an die Frau gebracht, waren die 10 km auch schon geschafft. Der Auftakt in die neue Saison mit 19 hoch motivierten Walkern ist gut gelungen.
So ein Schlitzohr erschreckte uns zuletzt mit der Nachricht, wir hätten eine Stempelstelle übersehen und bekämen nun keinen Stempel in unser Wertungsheft... na ja, Roli Roli rallala Ende gut - alles gut! (Hedi)

Geschrieben von Roland am Samstag, 09. Januar 2016

Bereits die Anreise strapazierte unsere Nerven. Kurz nach der Abfahrt befanden wir uns im Stau auf der Autobahn, da ein LKW am Tunnel in Ampfing die Überhöhe ausgelöst hat. Aber nach ca. 15 Minuten gings schon wieder weiter. Pünktlich in Hattenhofen angekommen kauften wir uns die Startkarten, schnallten uns die Rucksäcke um uns schon gings los auf die Marathonstrecke mit acht Kontroll- bzw. Verpflegungsstellen. Roland und ich lagen bereits bei der ersten Kontrolle leicht vorne. Bei km 2.5 brauchten die ersten Wanderer bereits einen Schnaps und eine Pause. Schon hatten wir vier Vorstartet überholt. Dann walkten wir durchs baatzige Moor, über Wiesen, Wälder und Felder immer rund um Mammendorf. Der versprochene Dauerregen blieb aus. Es hat nur ca. eine Stunde leicht genieselt. :-) Gabi und Steffi genossen den Marathon sichtlich, denn die Vorhut bestehend aus Roland und mir hat sich bis zum Ende 7 km Vorsprung erarbeitet. Glückwunsch an alle Walker, die sich trotz widriger Wettervorhersage auf den Weg gemacht und den Marathon gemeister haben. Und herzlichen Dank für die perfekte Organisation und Beschilderungen der wunderbaren Strecke. 2018 sind wir gerne wieder beim Wintermarathon dabei.
Sandra

83 Artikel (11 Seiten, 8 Artikel pro Seite)

» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa