RSS Feeds
Impressum
login

Artikel zum Thema: aktuelle News vom Walking


Thema durchsuchen:   

Artikel Übersicht | Thema auswählen ]


Geschrieben von Hedwig am Sonntag, 24. Januar 2016

Der frühe Vogel sieht den Sonnenaufgang...

Bereits um 07.00 Uhr starteten Elisabeth und ich nach Gangkofen. Die veränderte Streckenführung brachte uns auf spiegelglatter Straße erst mal raus aus Gangkofen. Auch auf den Feldwegen wurde die Strecke nicht besser. Aber der wunderschöne Sonnenaufgang belohnte uns für das zusätzliche Handicap. Wie immer war die Strecke super ausgeschildert und sehr schön ausgesucht. Sandra

Der frühe Vogel kann mich mal......
sagten sich weitere 17 Walker unseres Vereins und starteten am hellichten Vormittag in die 10 km-Strecke des DVV in Gangkofen. Vom frühen Vogel vorgewarnt, wußten wir bereits was uns erwartete. Es war nun nicht mehr ganz so eisig, denn hin und wieder blitzte die Sonne durch. Kaum waren die neuesten Gerüchte und Nachrichen erzählt, die leckersten Rezepte ausgetauscht und die erfolgreichsten Diäten an die Frau gebracht, waren die 10 km auch schon geschafft. Der Auftakt in die neue Saison mit 19 hoch motivierten Walkern ist gut gelungen.
So ein Schlitzohr erschreckte uns zuletzt mit der Nachricht, wir hätten eine Stempelstelle übersehen und bekämen nun keinen Stempel in unser Wertungsheft... na ja, Roli Roli rallala Ende gut - alles gut! (Hedi)

Geschrieben von Roland am Samstag, 09. Januar 2016

Bereits die Anreise strapazierte unsere Nerven. Kurz nach der Abfahrt befanden wir uns im Stau auf der Autobahn, da ein LKW am Tunnel in Ampfing die Überhöhe ausgelöst hat. Aber nach ca. 15 Minuten gings schon wieder weiter. Pünktlich in Hattenhofen angekommen kauften wir uns die Startkarten, schnallten uns die Rucksäcke um uns schon gings los auf die Marathonstrecke mit acht Kontroll- bzw. Verpflegungsstellen. Roland und ich lagen bereits bei der ersten Kontrolle leicht vorne. Bei km 2.5 brauchten die ersten Wanderer bereits einen Schnaps und eine Pause. Schon hatten wir vier Vorstartet überholt. Dann walkten wir durchs baatzige Moor, über Wiesen, Wälder und Felder immer rund um Mammendorf. Der versprochene Dauerregen blieb aus. Es hat nur ca. eine Stunde leicht genieselt. :-) Gabi und Steffi genossen den Marathon sichtlich, denn die Vorhut bestehend aus Roland und mir hat sich bis zum Ende 7 km Vorsprung erarbeitet. Glückwunsch an alle Walker, die sich trotz widriger Wettervorhersage auf den Weg gemacht und den Marathon gemeister haben. Und herzlichen Dank für die perfekte Organisation und Beschilderungen der wunderbaren Strecke. 2018 sind wir gerne wieder beim Wintermarathon dabei.
Sandra
Geschrieben von Hedwig am Sonntag, 03. Januar 2016

Unter über 40 Walkern fanden sich beim Westerholzlauf auch 6 Walker des LG Mettenheim, die erste Gelegenheit Punkte für den Walkercup 2016 zu sammeln. Ehrlich gesagt kostete es schon Überwindung sich zur Teilnahme aufzuraffen, nachdem Petrus uns über Nacht den ersten Wintertag mit Eis und Schnee beschert hat. Über 80 Walker-Beine haben den 8 km langen Feld- und Waldweg in eine matschige und rutschige Strecke verwandelt, aber es hat ja nix pressiert, sodass alle wohlbehalten im Ziel angekommen sind. Bei der Siegerehrung haben wir sogar einen Preis erhalten für die drittstärkste Teilnehmerzahl unseres Vereins, Walker und Läufer gemeinsam (zweitstärkster Verein war nur ein Teilnehmer mehr!).
Geschrieben von Hedwig am Sonntag, 13. Dezember 2015

Mit dem neuen Jahr geht eine Änderung des Walkercup-Modus einher. Die neue Regelung könnt Ihr im Gesamten unter "Info", "Ausschreibungen" nachlesen.

Es wird ein Punktesystem eingeführt. Neben fest vorgegebenen Cup-Terminen können auch Punkte bei allen offiziellen Walkingveranstaltungen erworben werden. 

Das Punktesystem ist so ausgelegt, dass Teilnehmer der festen Cup-Termine und Longwalks einen wesentlichen Vorteil haben zu jenen, die Punkte über darüber hinausgehende Wettbewerbe sammeln.

Die Möglichkeiten sind somit vielfältig, neu strukturiert und doch mit gewohnten Elementen bestückt. Es wird also ein spannendes Jahr 2016 in der NordicWalking-Riege des LG Mettenheim.


Geschrieben von Hedwig am Sonntag, 22. November 2015

Der letzte Longwalk in diesem Jahr führte uns vom Ausflugslokal in Starkheim zum "Heistinger Hang", einem Steilhang des Inn. Neben dem sportlichen Ereignis (wir sind immerhin 12 km gewalkt) konnten wir heute auch einen kleinen Ausflug in die Erdgeschichte unternehmen. Der Inn gräbt in dieser Schleife unaufhörlich Geröll ab und die Uferböschung wandert nach und nach immer weiter nach Osten. Dieser Hang läßt auf Gesteinsschichten blicken, die vor 10 Mio. Jahren entstanden sind, von Eiszeiten, Hitzeperioden usw. überdeckt wurden.  Die herbstlichen, laubfreien Bäume ließen schöne Ausblicke über den Flußlauf zu, der in dieser Jahreszeit von Schlauchbooten, Kanufahrern ect. nicht gestört wird. Es hat ein bisschen geschneit, dann etwas geregnet. Umso besser schmeckten hinterher die Grillsteaks und -koteletts im Ausflugslokal. (Hedi)
Geschrieben von Karl am Sonntag, 25. Oktober 2015

Der Ausflug der Walker-Abteilung führt vom 23.09.2016 – 25.09.2016 zur Wander-Weltmeisterschaft nach Mittersill. Wer Lust und Laune hat, den Nationalpark Hohe Tauern zu erwandern meldet sich an bei hedwig.fechner@o2online.de.
Die WM ist bekannt für viele Besucher, was uns dazu zwingt die Zimmer schnellst möglich zu reservieren.

Es können folgende Routen erwandert werden:

Freitag 23.09.2016

Vier Wanderungen: Start: 08:00 Uhr -12:00 Uhr / Zielschluss: 16:30 Uhr / Treffpunkt: NPZ
•          23 Km: Mittersill-Hintersee-Mittersill (652 Hm)
•          15 Km: Mittersill-Felberber-Lambach-Mittersill (441 Hm)
•           9 Km: Mittersill-Lambach-Mittersill (111Hm)
Um 16:30 Uhr startet dann eine geführte Wanderung mit 5 Km in Felbertal (202 Hm)
 

Samstag 24.09.2016

Vier Wanderungen: Start Marathon: 06:30 Uhr -07:30 Uhr bzw. Start: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr / Zielschluss für alle 17:00 Uhr / Treffpunkt NPZ Mittersill
•          42 Km: Marathon: Mittersill-Uttendorf-Stuhlfelden-Thalbach-Breitmoos-Mühlbach-Hollersbach-Mittersill (1136 Hm)
•          26 Km: Mittersill-Stuhlfelden-Thalbach-Breitmoos-Bienenlehrpfad-Rettenbach-Mittersill (740 Hm)
•          11 Km: Mittersill-Stuhlfelden-Thalbach-Schloss Mittersill-Mittersill (323 Hm)
•          10 Km: Mittersill-Stuhlfelden-Burk-Mittersill (83 Hm)
20:00 Uhr Schlussveranstaltung mit offizieller Siegerehrung und Live Musik

Wer Interesse hat mitzumachen, meldet sich bitte bis 06.11.2015 bei hedwig.fechner@o2online.de.

 

Geschrieben von Hedwig am Mittwoch, 07. Oktober 2015

Wie immer wenn unsere Gruppe auf „Reise geht“ hatten wir nette und erlebnisreiche Tage. Das Ziel war Tauplitz in Österreich zur diesjährigen Wander Weltmeisterschaft. Dieses war unsere 2. Reise nach Tauplitz und es hat uns wie beim 1. Mal gut gefallen. Das Wetter hätte etwas sonniger und wärmer sein können aber es hat wenigsten nicht geregnet- einige Handschuhe wurden nachgekauft und die Gruppe die am Freitag zu uns stiess wurde vorab informiert, dass die „lange Mettenheimer Tracht“ empfehlenswerter wäre als die „Running shorts“.

Die Strecken waren ausgesprochen anspruchsvoll-in Höhenprofil und Bodenbeschaffenheit;-aber landschaftlich sehr schön und eindrucksvoll. Es ist halt ein ideales Wandergebiet.

Nach überstandenen 11 bis 23 km freute sich jeder auf Kaffee und Zweigelt oder Blaufränkischem,- je nach Gusto- nach Ankunft im Hotel.

Das Essen im Hotel war ausgesprochen lecker und die Bedienung sehr freundlich. Eine Sauna und Infrarot Kabine sorgte bei einigen von uns für „Muskel Entspannung“.

Alle waren gut drauf und bewältigten die Strecken, die sich jeder vorgenommen hatte.

Am letzten Abend wohnten wir diesmal den Ehrungen in der Grimmel Halle bei bevor wir uns zu einem Absacker in unser Hotel verzogen um neue Pläne zu schmieden.

Am Sonntag ging es dann auf der Rückfahrt noch auf einen Abstecher nach Hallstadt- Weltkulturerbe-und wirklich sehenswert. [Rainer]
Geschrieben von Hedwig am Sonntag, 04. Oktober 2015

13 Teilnehmer des LG Mettenheim nahmen bei idealem Wanderwetter in zwei Gruppen an der Wanderung teil, die uns durch Wald und Felder südlich von Altötting führte. Immer wieder präsentierten sich von weitem die zwei Turmspitzen der Stiftskirche. Die Verpflegungs- und Stempelstationen waren sehr gut ausgestattet, mit allen möglichen Schmankerln bestückt, vom Schmalzbrot bis zum warmen Leberkäse, sowie Kaffee und Kuchen. Es fiel nicht immer ganz leicht weiterzugehen und die kleine Pause zu beenden........

77 Artikel (10 Seiten, 8 Artikel pro Seite)

» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa